Vita

Seit 1966 unterwegs, die Schule mit Abi-Zeugnis verlassen, schließlich das Juridicum der Uni Bonn intensiv studiert, bevor ich 1992 zum Journalismus gekommen bin.

 

googleIMG_0054
Frühjahr 2015. Foto: FDP-Landtagsfraktion NRW, Susanne Klömpges

Journalistin

Seitdem hauptberuflich neugierig, besonders wenn es um die Themen Innere Sicherheit und Rechtspolitik geht.
Erste journalistische Print-Schritte beim Bonner General-Anzeiger gemacht.
Von 1997 bis 2004 Moderatorin, Autorin und Politik-Redakteurin  beim Radio: Deutschlandfunk.
Seit 2004 Freie Journalistin, Mitglied der Bundespressekonferenz (bis 2015), hauptsächlich hörbar als Autorin und Moderatorin im Deutschlandfunk und anderen öffentlich-rechtlichen Sendern.

Foto: Julia Rau
Foto aus 2012: Julia Rau

 

Verlegerin

Im Jahr 2005 auf die erstaunliche Idee gekommen, dem umfangreichen Markt an Pferdesport-Magazinen noch ein weiteres hinzuzufügen – die Dressur-Studien – was sich zu einem arbeitsintensiven und spannenden Hobby entwickelte. Und unglaublich viel Zeit verschlingt, besonders um die ganzen Verwaltungssachen in Schuss zu halten. Mittlerweile haben sich die Dressur-Studien | Fair zum Pferd so gut entwickelt, dass aus dem „Hobby“ ein Beruf geworden ist.

 

Referentin

Vom 1.12. 2014 bis zum 1.5. 2017 war ich für die FDP-Landtagsfraktion NRW Referentin für den Parlamentarischen Untersuchungsausschuss (PUA) des NRW-Landtages zur NSU. Mit dem vorgelegten Abschlussbericht endete meine Arbeit für die Fraktion und den PUA. Der Bericht kann hier nachgelesen werden.

Politikerin

Ich war und bin Mitglied der Freien Demokraten, von Beginn der 90er Jahre bis etwa zum Jahr 2000. Ich bin damals ausgetreten, weil ich finde, dass ich als Politikredakteurin eine besondere Verantwortung habe, nämlich die der politischen Unabhängigkeit. Nachdem meine journalistische Arbeit durch die Dressur-Studien weitestgehend unpolitisch geworden ist, ich dann auch noch in der FDP-Landtagsfraktion begonnen habe die Taten des NSU unter die Lupe zu nehmen, war es vorbei mit der „Enthaltsamkeit“ Noch bevor im Februar 2015 wieder Licht am Horizont auftauchte – in Gestalt der Hamburg-Wahlen – bin ich wieder eingetreten und seitdem Mitglied im Landesverband Rheinland-Pfalz und im Kreisverband Westerwald. Im Sommer 2015 wurde ich als Kandidatin für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz 2016 auf Listenplatz 8 gewählt. Sieben zogen ein, damit bin ich erste Nachrückerin. Mittlerweile bin ich Beisitzerin im Kreisvorstand des Kreisverbandes Westerwald und im Bezirksvorstand Koblenz kooptiert.

 

Privates

Ich bin seit 1993 glücklich verheirat mit Polizeidirektor Thomas Sanders, 1994 wurde unser Sohn Mark geboren. Eine kleine Mischlingshündin und ein Schwarzer Russischer Terrier gehören ebenso zur Familie, wie Pferd Orgulloso, das seit 2002 bei uns ist – und welches übrigens auch nicht ganz unschuldig an der Entstehung der Dressur-Studien ist. Wann immer es die Zeit zulässt findet man mich draußen im Stall.

 

Sie haben Fragen oder Anregungen? Ich freue mich auf Ihre Mail.